Clubabend am 3. Februar 2010

Moderation des Abends Roswitha
Spruch des Tages Manuela
Weiterbildung
Moderation der Stegreifreden Elisabeth
Witz des Tages Christine
Redner #1 Christine: Laudatio für Albert Camus
Redner #2 Michael (8): Werde CL!
Redner #3
Gesamtbeurteilung des Abends Roswitha
Bewertung für Rede Nr. 1 Michael
Bewertung für Rede Nr. 2 Elisabeth
Bewertung für Rede Nr. 3
Ah-Zähler Christian
Sprachstil-Bewertung
Zeitnehmer Manuela

Bericht über den Abend

In kleiner Runde hatten sich einige Ulmer Redespatzen eingefunden, um gemeinsam einen interessanten und lehrreichen Abend zu verbringen.

Ich als Präsidentin begrüßte alle und teilte allen dann die erfreuliche Neuigkeit mit, dass wir im Toastmaster-Jahr 2008/2009 im Rahmen des DCP-Programms Selected Distinguished Club geworden sind und ein Band bekommen haben. Am nächsten Clubtreffen werden wir das Band mit einer kleinen Sicherheitsnadel an unserer Fahne befestigen. Besonderer Dank geht an Martin Schuler, der dadurch dass er den DTM gemacht hat, die entscheidenden zwei Punkte für den Club geholt hat.

Die zweite Ankündigung war, dass uns am nächsten Clubtreffen die Area-Governorin Kai Gabriele Krüger besuchen wird. Sie bietet uns einen Workshop zu den Themen: Führung, Delegieren und für Nachfolger sorgen an. Nach kurzer Diskussion im Club entschlossen wir uns, dass Kai damit den ersten Teil des Abends bis zur Pause bestreiten soll, der zweite Teil des Abends, die vorbereiteten Reden und auch das weitere Programm soll wie üblich stattfinden.

Die dritte Ankündigung war, dass ich das Amt des VPE niederlege und hiermit zur Disposition stelle. Ich denke die Ämterhäufung auf eine Person ist nicht gut für die Atmosphäre im Club und für mich alleine auch zuviel. Ich will mich auf das Präsidentenamt konzentrieren. Außerdem hat der Club die Ressourcen, einen VPE zu stellen. Wenn man die Last auf viele Schultern verteilt und jeder ein bisschen trägt, haben es alle leichter. Ich bitte alle Clubmitglieder zu bedenken, dass dies eine sehr ernste Situation ist, da ohne VPE der Club nicht existenzfähig ist. Ich hoffe, dass wir mit der Unterstützung von Kai am nächsten Clubabend einen neuen VPE finden werden.

Nach diesen Ankündigungen gingen wir dann zum üblichen Programm über. Die Moderation des Abends hatte Roswitha übernommen, die dann auch gleich Manuela nach vorne bat, um uns den Spruch des Tages mitzuteilen. Mit ihrem Spruch wies uns Manuela auf die wirklich wichtigen Dinge im Leben hin. Elisabeth entschloss sich dann spontan die Stegreifreden zu moderieren mit dem Thema Energiesparen im Großen und im Kleinen. Ich gab dann den Witz von der Zuckerzange zum Besten und dann war auch schon die Pause erreicht.

Danach hielt ich eine Laudatio auf Albert Camus, wie es das zweite Projekt meines weiterführenden Handbuchs „Reden für spezielle Anlässe“ vorsieht, und würdigte die Leistung dieses großen, französischen Denkers und Philosophen. Michael sprach dann über das Competent Leader Programm und erklärte uns anschaulich, worin Sinn und Ziel dieses Programms liegt.

Roswitha beurteilte den gesamten Abend, Michael bewertete meine Rede und Elisabeth gab Michael eine Rückmeldung. Die Äh’s hatte Christian gezählt und Manuela hatte die Zeit genommen. Die Sprachstilbewertung hatten wir im Eifer des Gefechts vergessen.

Wir beschlossen den Abend und wer Lust hatte ging noch mit ins Oliv zum gemütlichen Beisammensein.

Der nächste Clubabend findet am Mittwoch, den 17. Februar um 19.30 Uhr wieder im Haus der Begegnung statt.

Christine Lammel