Clubabend am 6. Oktober 2010

Moderation des Abends Martin
Spruch des Tages Bettina
Weiterbildung Christine: Wirkungsfunktion der Rede
Moderation der Stegreifreden
Witz des Tages Christine
Redner #1 Roswitha: Die große Kunst des kleinen Gesprächs
Redner #2 Christine: Katzen
Redner #3 Martin: Politische Unsinnigkeiten in modernen Zeiten
Gesamtbeurteilung des Abends Martin
Bewertung für Rede Nr. 1 Bettina
Bewertung für Rede Nr. 2 Alle
Bewertung für Rede Nr. 3 Alle
Ah-Zähler Heinz-Georg
Sprachstil-Bewertung Alle
Zeitnehmer Bettina

Bericht über den Abend

Fünf hoch motivierte Redespatzen fanden sich am vergangenen Mittwoch im Haus der Begegnung ein, um gemeinsam den Abend zu gestalten. Als Gäste begrüßten wir Marcus, Erika und Thomas.

Bettina, als der ranghöchste Offizier, begrüßte uns alle und eröffnete den Abend. Martin übernahm die Moderation des Abends und bat dann auch schon wieder Bettina nach vorne, die uns mit dem Spruch des Tages von Theodor Fontane die Bedeutung der Sprache für die Menschen nahe brachte. Anschließend gab Christine eine Weiterbildung über die Wirkungsfunktionen der Rede wie sie die antike Rhetorik vorsieht.

Die Stegreifreden mussten leider ausfallen, da niemand etwas vorbereitet hatte. Ich erzählte dann noch den Witz des Tages über die Wichtigkeit von Zuckerzangen am richtigen Ort.

Nach einer kurzen Pause hielt Roswitha eine Rede mit dem Schwerpunkt stimmliche Vielfalt über die große Kunst des kleinen Gesprächs, den so genannten Small Talk. Anschließend gab Christine noch einmal ihre Rede über Katzen zum Besten, mit der sie in München beim humoristischen Wettbewerb antreten wird. Sie hatte die Rede anhand der Kritik vom letzten mal noch verbessert und probierte jetzt ihre Wirkung aus. Martin unterhielt uns dann noch mit einer Rede über politische Unsinnigkeiten in unserer heutigen, modernen Zeit.

Martin übernahm dann die Gesamtbeurteilung des Abends wobei er von Bettina unterstützt wurde, die die Rede von Roswitha bewertete. Die Reden von Christine und Martin wurden von allen bewertet. Heinz-Georg hatte die Ah’s gezählt und Bettina hatte die Zeit genommen. An der Sprachstil Bewertung nahmen wie immer alle teil.

Bettina sprach noch das Schlusswort und dann ging ein interessanter und informativer Abend offiziell zu Ende. Es freute uns alle, dass es unseren Gästen gefallen hatte und dass sie gerne wiederkommen möchten. Im Michelangelo klang der Abend dann noch gemütlich aus.

Der nächste Clubabend findet am 03. November wieder um 19.30 Uhr im Haus der Begegnung statt.

Christine